Informationen über die Demonstration „ Take back the night“
am Mittwoch, den 30. April 2014

Was ist eine Demonstration?
Bei einer Demonstration gehen Menschen zusammen auf die Straße.
Sie gehen auf die Straße, weil sie etwas nicht gerecht finden.
Das sagen sie laut und schreiben es auf Schilder.

Wer geht auf diese Demonstration?
Frauen.
Frauen, die Frauen lieben.
Menschen, die sich nicht entscheiden wollen, ob sie Mann oder Frau sind.
Menschen, die sich entscheiden, als Frau zu leben.
Auch wenn viele sagen: du bist ein Mann.
Menschen, die sich entscheiden, als Mann zu leben.
Auch wenn viele sagen: du bist eine Frau.

Warum gehen wir auf diese Demonstration?
Viele Menschen werden ungerecht behandelt,
weil sie eine Frau sind.
weil sie aus einem anderen Land kommen.
wegen ihrer Hautfarbe.
weil sie als Mann einen Mann lieben.
weil sie als Frau eine Frau lieben.
weil sie sich entscheiden, als Frau zu leben.
Auch wenn viele sagen: du bist ein Mann.
weil sie sich entscheiden, als Mann zu leben.
Auch wenn viele sagen: du bist eine Frau.
weil sie sich nicht entscheiden wollen, als Mann oder als Frau zu leben.
weil sie krank sind.
weil sie Menschen mit Behinderungen sind.

1. Wir sagen: Frauen werden ungerecht behandelt.
Was wollen wir damit sagen?

Viele Menschen sagen:
Frauen sollen sich um die Kinder kümmern.
Frauen sollen putzen und kochen.

Viele Menschen sagen auch:
Putzen und Kochen ist nichts wert.
Sie sagen Arbeiten in der Firma oder im Büro ist mehr wert.
Deswegen wird Putzen oder Kochen nicht oder schlecht bezahlt.

Wir finden:
Putzen und Kochen und das Kümmern um andere Menschen ist genauso wertvoll,
wie Arbeit in der Firma oder im Büro.
Wir wollen, dass Frauen selbst entscheiden:
Möchte ich mich um andere Menschen kümmern?
Möchte ich in einer Firma oder in einem Büro arbeiten?

Frauen arbeiten so viel wie Männer. Aber sie bekommen weniger Geld.
Das ist ungerecht!
Wir wollen: Frauen sollen soviel Geld bekommen wie die Männer.

2. Wir sagen: Frauen wird weniger zugetraut als Männern. Das ist ungerecht!
Was wollen wir damit sagen?

Viele Menschen glauben:
Frauen sind schwach. Männer sind stark.
Doch das finden wir falsch!
Frauen sind auch stark. Männer sind auch schwach.

3. Wir sagen: Frauen werden in der Werbung auf ihre Körper reduziert.

Das ist ungerecht!
Was wollen wir damit sagen?

Oft sind Frauen nackt in der Werbung zu sehen.
Das wird gemacht, damit Sachen besser verkauft werden.
Die Frauen werden neben den Sachen gezeigt, als wären sie auch Sachen.
Wir wollen das nicht! Frauen sind keine Sachen!

Die Bilder von den nackten Frauen sehen alle gleich aus.
Frauen, die anders aussehen, fühlen sich oft schlecht.
Wir wünschen uns:
Alle Frauen sollen sich schön fühlen können.
Auch wenn sie nicht wie die nackten Frauen in der Werbung aussehen.

4. Wir sagen: Frauen sollen selber über ihren eigenen Körper bestimmen.
Was wollen wir damit sagen?

Frauen sollen selber entscheiden:
Möchte ich ein Kind bekommen?
Möchte ich kein Kind bekommen?
Nur die Frauen selbst können das entscheiden.
Niemand sonst darf für sie bestimmen.
Denn: Der Körper gehört nur der Frau.
Nur die Frau darf über ihren Körper entscheiden.

5. Wir sagen: Manche Männer behandeln Frauen schlecht. Das ist ungerecht!
Was wollen wir damit sagen?

Frauen werden oft angestarrt.
Frauen werden oft blöd angemacht.
Männer sagen oft schlimme Sachen zu Frauen.
Männer fassen Frauen oft an, auch wenn die Frauen das nicht wollen.

Manche Männer sind gewalttätig gegenüber Frauen.
Das passiert zu Hause, mit Männern, die die Frauen kennen.
Und es passiert auf der Straße, mit Männern, die die Frauen nicht kennen.

Zum Beispiel:

Der Ehe-Mann schlägt die Frau zu Hause.
Oder der Ehe-Mann oder ein fremder Mann zwingt die Frau zum Sex.
Obwohl die Frau das nicht will.

Deshalb haben Frauen oft Angst: Sie trauen sich abends nicht auf die Straße zu gehen.

Aber wir sagen: Gemeinsam sind wir stark!
Wir gehen bei dieser Demonstration gemeinsam abends auf die Straße.

Nicht alle Männer sind böse.
Aber: Sie haben mehr Möglichkeiten.

Zum Beispiel:
Viele sagen, dass nur Männer mit Technik arbeiten können.
Deswegen haben Männer mehr Möglichkeiten mit Technik zu arbeiten als Frauen.
Das finden wir ungerecht!
Frauen können genauso gut mit Technik arbeiten!
Aber es wird den Frauen nicht zugetraut.

Deshalb soll die Demonstration ganz ohne Männer, die sich als Männer fühlen, sein.
An diesem Tag wollen wir alles selber machen.
Dieser Tag soll nur uns gehören!

6. Wir sagen: Es gibt mehr als zwei Geschlechter.

Was wollen wir damit sagen?

Viele Menschen sagen:
Es gibt Männer und es gibt Frauen. Sonst nichts.
Wir sagen: Alle Menschen sind sehr verschieden.
Es gibt viel mehr Möglichkeiten.
Menschen müssen sich nicht entscheiden, ob sie eine Frau oder ein Mann sein wollen.
Aber: Oft werden Menschen gezwungen, sich zu entscheiden.

Zum Beispiel:
Es gibt nur eine Toilette für Frauen.
Und es gibt nur eine Toilette für Männer.
Wenn ein Mensch zur Toilette gehen möchte, muss er sich entscheiden.
Das finden wir ungerecht!
Denn: Viele Menschen wollen sich nicht entscheiden.

Wozu soll diese Demonstration gut sein?

Wir wollen laut sagen, was wir ungerecht finden.
Wir wollen andere Menschen kennenlernen, die auch etwas verändern wollen.
Wir wollen mit anderen über unsere Probleme und Gefühle reden.
Alle sollen sich wohlfühlen auf der Demonstration. So wie sie sind.

Wir wollen:

Alle sollen ein schönes Leben haben.
Alle sollen so leben, wie sie wollen.
Alle sollen die lieben, die sie wollen.
Alle sollen einvernehmlichen Sex haben können, mit denen sie wollen.
Einvernehmlicher Sex bedeutet: Alle beteiligten Personen müssen einverstanden sein.
Am besten ist es, vorher über die Wünsche miteinander zu reden.

Menschen, die sich für diese Inhalte einsetzen, sind queerfeministisch.
Deswegen heißt diese Demonstration: queerfeministische Demonstration.